Schütze am 14. Dezember

Die Kinder des 14. Dezember kommen im Tierkreiszeichen des Schützen zur Welt. Eltern können erleichtert aufatmen, denn Schützemenschen haben ganz besondere Eigenschaften, die sie auf das Beste fürs Leben rüsten.

Sinnbild des Schützen ist der Pfeil, der für Schnelligkeit und Treffsicherheit steht. Der Schütze weicht seinem Ziel nicht aus – Schützemenschen gehen die Probleme mit Energie und Lösungswillen frontal an. Dies belegt zum Beispiel der Bakteriologe Robert Koch, der 1882/83 den Tuberkelbazillus und den Erreger der Cholera entdeckte.

Ihre Hartnäckigkeit und ihre Zielstrebigkeit prädestiniert Schützemenschen auch für die künstlerische Tätigkeit. Sie lassen sich von Kritik und Missachtung nicht leicht von ihrem Weg abbringen. Der Dichter Heinrich Heine verdarb es sich zwar mit den Preußen, doch seine pointierte Kritik gilt als Geburtsstunde der politischen Satire und des Feuilletons. Wegweisende Impulse verdankt die Malerei dem Schützen Otto Dix.

Bei aller Problemorientiertheit sind Schützemenschen aber keine Fanatiker. Im Gegenteil: Optimismus und Leichtigkeit machen sie beliebt. Daher haben sie auch Erfolg im Showgeschäft, wie Frank Sinatra und Samuel Davis jr. belegen.