Schütze am 17. Dezember

So schnell kann einen Schützegeborenen nichts erschüttern. Energie und Lebensmut bestimmen seine Entscheidungen und lassen viele Herausforderungen als “Kinderspiel” erscheinen. Wer am 17. Dezember, also in der zweiten Dekade des Sternzeichens Schütze, geboren wurde, der zeichnet sich durch Mut und Ehrgeiz aus. Nur gelegentlich verliert sich der Schütze in Schwärmerei, die ihm den Blick für die Realitäten verstellt.

Enttäuschungen und Anfeindungen können Schützegeborene trotz ihres Optimismus nicht leicht wegstecken. Dennoch werden sie im Allgemeinen wegen ihres energischen Auftretens sehr geschätzt. Ihre Kraft und Ausdauer erleichtert den Schützen den Aufstieg und die Nutzung ihrer vielfältigen Talente. Unter den Schützen finden sich bedeutende Schriftsteller wie Heinrich Heine oder der Brite Joseph Conrad. Die Tennis-Stars Anke Huber und Monica Seles gelten wegen ihres energiegeladenen Auftretens als typische Schütze-Vertreterinnen.

Im Erfolg sind die Schützen wahre Frohnaturen – wie der ewig junge Little Richard. Überhaupt scheinen sich Schützen im Rampenlicht wohl zu fühlen. Berühmte Musiker wie Frank Sinatra oder Jim Morrison gehören ebenso dazu wie die Filmstars Kim Basinger und Jeff Bridges.