Schütze am 21. Dezember

Mit den Schützen, die an einem 21. Dezember das Licht der Welt erblickten, endet die dritte Dekade dieses Sternzeichens. Einen Tag später beginnt die erste Dekade des Steinbocks. Schütze-Geborene können sich glücklich schätzen. Sie verfügen über eine schier unerschöpfliche Energie und Lebenslust. Diese Eigenschaften erleichtern ihnen den Kontakt zu ihren Mitmenschen.

Trotz dieser Eigenschaften können Schützen Enttäuschungen und Anfeindungen nicht leicht verwinden. Ihre Kraft und Ausdauer verhilft ihnen aber letztlich doch zum Aufstieg und zur Nutzung ihrer vielfältigen Talente. Unter den Schützen finden sich bedeutende Maler wie der Norweger Edvard Munch, dessen Werk zu Beginn unseres Jahrhunderts wegweisend für den Expressionismus wurde. Die Tennis-Stars Anke Huber und Monica Seles gelten wegen ihres energiegeladenen Auftretens als typische Schütze-Vertreterinnen.

Im Erfolg sind die Schützen wahre Frohnaturen – wie der ewig junge Little Richard oder Walt Disney. Überhaupt scheinen sich Schützen im Rampenlicht wohl zu fühlen. Größen des Showgeschäfts wie Bette Midler, Don Johnson oder Steven Spielberg gehören ebenso dazu wie die Popstars Keith Richards und Jim Morrison.