Schütze am 9. Dezember

Alle Menschen, die am 9. Dezember das Licht der Welt erblicken, sind im Tierkreiszeichen des Schützen geboren. In der Mythologie wird der Schütze gerne als Halbwesen gezeigt. Als Satyr oder Zentaur ist er zur einen Hälfte Mensch, zur anderen Hälfte Tier. Sein eigentliches Symbol aber ist der Pfeil, der die Treffsicherheit und Zielstrebigkeit der Schützegeborenen ausdrücken soll.

Schützen gelten als belebende, freundliche und aktive Leute, die sich nicht rasch von ihrer Linie abbringen lassen. Viele erfolgreiche Menschen sind daher unter dem Sternbild des Schützen geboren wie der FDP-Politiker Klaus Kinkel, der Ingenieur Werner von Siemens oder die vielfache Weltmeisterin im Eiskunstlauf Katarina Witt.

Schützegeborene mit der ihnen eigenen Strebsamkeit und Leichtigkeit finden sich auch besonders zahlreich im Showbusiness, Musik- und Filmgeschäft. Sammy Davis jr. wurde als “Mr. Wonderful” von seinen Fans vergöttert und erhielt als erster Farbiger im US-Fernsehen eine eigene Show. Der Schütze Steven Spielberg ist der ökonomisch erfolgreichste Filmregisseur aller Zeiten. Unter den bundesdeutschen Schützen sticht Marius Müller-Westernhagen hervor, der sich in wenigen Jahren an die Spitze des deutschen Musikgeschäfts sang.