Steinbock am 17. Januar

Wer am 17. Januar geboren wird, steht unter dem Einfluss des Tierkreiszeichens Steinbock. Dieses Erdzeichen wird vom Saturn geprägt und steht für Disziplin und Kontrolle.

Der Steinbockmensch gilt als ruhig und konzentriert; er meistert seine Aufgaben mit Fleiß oder auch Gewitztheit. Kein Wunder also, dass sich unter diesem Sternzeichen die Boxelite des 20. Jahrhunderts versammelt. Henry Maske, Rocky Graziano, Muhammad Ali und George Foreman kommen alle aus demselben Stall.

Beharrlichkeit, Selbstdisziplin und Konfliktfähigkeit gehören ebenfalls zu den typischen Charaktereigenschaften des Steinbocks. Dass all dies in der Politik vonnöten ist, ist wahrlich kein Geheimnis. Folgerichtig sind unter den Steinbockgeborenen außergewöhnlich viele Politiker von Rang. Der erste Kanzler der Bundesrepublik, Konrad Adenauer, war Steinbock. Auch der beliebte nordrhein-westfälische Landesvater Johannes Rau und Helmut Schmidt, der von 1974 bis 1982 die BRD führte, agieren unter diesem Sternzeichen.

Schließlich sind nicht wenige berühmte Künstler und Dichter Steinböcke, wie der Maler Henri Matisse, der Schriftsteller Umberto Eco und der Cellist Pablo Casals.