Steinbock am 3. Januar

Wer am 3. Januar geboren ist, hat unter keinem schlechten Stern das Licht der Welt erblickt: Beherrschendes Sternbild am Winterhimmel ist die Figur des Orion. Sie ist benannt nach dem schönen, riesenhaften Sohn des Poseidon, einer Gestalt aus der griechischen Mythologie.

Das Tierkreiszeichen, das den 3. Januar beherrscht, ist der Steinbock, wie Stier und Waage ein Erdzeichen. Ähnlich wie dem sagenumwobenen Jäger aus der Mythologie werden den als Steinbock geborenen von den Astrologen ganz besondere Eigenschaften zugewiesen. Sie gelten als kontrolliert und diszipliniert, sind aber auch zuverlässig und bodenständig. Ein Steinbock lässt sich nicht so leicht unterkriegen. Wenn er einmal ein Ziel ins Auge gefasst hat, verfolgt er es bis zum Ende.

Vielleicht ist es besonders die Fähigkeit zur eisernen Disziplin, die aus vielen Steinböcken so herausragende Persönlichkeiten gemacht hat. Schauspieler wie Kevin Costner, Cary Grant oder Faye Dunaway sind ebenso unter diesem Sternzeichen geboren wie die großen Boxer Muhammad Ali und Henry Maske. Der kompromißlose Kämpfer für Gerechtigkeit, Martin Luther King, steht stellvertretend für das ausgeprägte Verantwortungsbewusstsein der Steinbock-Persönlichkeit.