Stier am 22. April

Unter dem Tierkreiszeichen des Stieres erlebt auf der nördlichen Halbkugel der Frühling seinen Höhepunkt. Die Fruchtbarkeit der Natur und die Sinnlichkeit, die der üppig sprießenden Vegetation anhaftet, haben ihre Entsprechungen bei den Stier-Geborenen. Sie gelten nach astrologischer Lehre als schöpferische und den Genüssen des Lebens zugewandte Menschen – ausgestattet mit einem starken Sinn für Erotik. Letzteres resultiert nicht zuletzt daraus, dass am Himmel der Planet Venus über das Stier-Zeichen herrscht. Aber auch eine gewisse Behäbigkeit und Bedächtigkeit wird ihnen zugeschrieben. Gleich den massigen Stieren in der Tierwelt stehen sie fest auf dem Boden; Unruhe kann sie nur wenig beeindrucken. Die Stiere gelten zudem als ordnungsliebend und korrekt. Ihre Ziele verfolgen sie mit Ausdauer und Geduld.

Unter den im Zeichen des Stiers Geborenen gibt es zahlreiche Persönlichkeiten, die sich durch ihre Kreativität auszeichnen, darunter die Maler Georges Braque und Salvador Dali, die Schauspieler Senta Berger, Jean Gabin und Gary Cooper. Auch die Schriftsteller William Shakespeare und Honoré de Balzac und der Komponist Johannes Brahms wurden unter dem Sternzeichen des Stiers geboren.