Waage am 24. September

D ie Sehnsucht nach Harmonie und der unverbesserliche Optimismus sind die Eigenschaften, die an Waage-Menschen zuerst auffallen. Dabei sind sie selber selten ausgeglichen und senken sich wie die Schalen einer Waage mal zur einen, mal zur anderen Seite. Trotzdem sind sie Kämpfernaturen, die ihre – häufig humanitären – Ziele mit Elan angehen. Der Vorkämpfer für die indische Unabhängigkeit, Mahatma Gandhi, ist ein Beispiel für die hartnäckige Natur der Waage-Geborenen, ebenso der Gründer des Flüchtlingshilfswerks des Völkerbunds, Fridtjof Nansen. Um die richtige Atmosphäre zu schaffen, ist der Waage nichts zu schwierig. Berühmtestes Beispiel dafür ist der russische Graf Potemkin. Um Zarin Katharina II. zu beeindrucken und ihr den – noch nicht vorhandenen – Wohlstand der Krimsiedler vorzuführen, ließ er die Potemkinschen Dörfer bauen, Attrappen aus Holz, die auf die Zarin einen hervorragenden Eindruck machten. Ähnlich kreativ sind auch andere Waage-Geborene, die entweder in künstlerischen Berufen oder als Richter und Anwälte Karriere machen. Ihr Gerechtigkeitssinn ist sprichwörtlich. Berühmte Waage-Geborene sind auch die Schauspielerinnen Sarah Bernhardt und Eleonora Duse sowie die Musiker George Gershwin und Dimitri Schostakowitsch.