Widder am 17. April

Der 17. April ist der dritte Tag der dritten Widder-Dekade. Das vom Planeten Mars, dem Planeten des Krieges, beherrschte Sternzeichen zählt zu den Feuerzeichen, denen in der Astrologie Eigenschaften wie Ehrgeiz, Unabhängigkeit und Durchsetzungsvermögen zugewiesen werden.

Ruhe und Gelasssenheit strahlen sie selten aus – die Menschen, die unter dem Sternzeichen des Widders geboren sind. Im Gegenteil: Sie sind ständig in Bewegung und immer auf der Suche nach neuen Anforderungen. Auch sind sie meistens liebenswürdig und fröhlich, doch gehören auch Niedergeschlagenheit und Unsicherheit zu ihren typischen Stimmungslagen. Verlassen kann man sich auf ihre Hilfsbereitschaft und ihr ausgeprägtes Pflichtgefühl. Wegen ihrer Dickköpfigkeit machen es die Widder ihrer Umgebung mitunter recht schwer. Haben sie sich einmal etwas in den Kopf gesetzt, so sind sie auch vernünftigen Argumenten gegenüber wenig aufgeschlossen.

Die Widder lieben die Natur; sie gehen gern spazieren und unternehmen ausgedehnte Wanderungen. Dies wirkt sich positiv auf ihre Gesundheit aus, die allerdings ohnehin recht stabil ist. Denn die Energie der Widder-Geborenen sorgt dafür, dass Krankheiten rasch besiegt werden.