Widder am 2. April

Zum Sternbild des Widders gehört der 2. April, und den unter diesem Zeichen Geborenen sagt man Mut und Leidenschaft, Selbstbehauptungswillen und viel Energie nach. Als besonders durchsetzungsstarke Persönlichkeit, die im Zeichen des Widders zur Welt kam, sei der erste deutsche Reichskanzler Otto von Bismarck (1815-1898) genannt.

Die für den Widder typischen Eigenschaften finden sich in den Werken des ungarischen Komponisten Béla Bartók (1881-1945) wieder, dessen Stil von Zeitgenossen oft als im positiven Sinn “barbarisch” bezeichnet wurde. Auch der russische Komponist Sergei Rachmaninow (1873-1943), der durch effektvolle und virtuose Klavierwerke von sich reden machte, ist ein echter Widder.

Unter den weiblichen Widdern verdient die Schriftstellerin Bettina von Arnim (1785-1859) besondere Erwähnung, die sich in ihrem Werk “Dies Buch gehört dem König” leidenschaftlich für die Armen und Unterdrückten einsetzte. Als “starke Frauen” sind u.a. die Hollywoodstars Doris Day (*1924) und Bette Davis (*1908) anzusehen. Große Willenskraft bewies auch die deutsche Schauspielerin Brigitte Horney (1918-1988), die noch im hohen Alter unermüdlich tätig war.