Widder am 20. April

Dynamisch, voller Tatendrang, impulsiv, kämpferisch und kreativ – diese Eigenschaften schreibt man den Menschen zu, die im Tierkreiszeichen des Widders geboren wurden. Aber auch eine gewisse Launenhaftigkeit und Aggressivität gelten als typisch. Viele dieser Merkmale zeigen Parallelen zu der Jahreszeit auf, in dem die Widder das Licht der Erde erblicken. So ist der Frühling die Zeit des Wandels. Auch die Widder-Geborenen neigen zum Leidwesen ihrer Lebenspartner zu Stimmungsschwankungen und einer gewissen Unstetigkeit. Da Widder-Geborene immer wieder für eine Überraschung gut sind, kommt mit ihnen Langeweile jedoch nur selten auf. Besonders gut – so meinen die Astrologen – passen Löwe-Geborene zum Widder, da sie ihm mit ihrer Kraft und Stärke Paroli bieten können.

Im April sind zahlreiche Persönlichkeiten geboren worden, ohne die die Geschichte der Menschheit anders verlaufen wäre. Darunter finden sich die Maler Leonardo da Vinci und Vincent van Gogh, der Regisseur und Schauspieler Charlie Chaplin sowie die Politiker Otto von Bismarck und Helmut Kohl. Aber auch Diktator Adolf Hitler, der die Menschheit in eine der größte Katastrophen führte, ist unter dem Zeichen des Widders geboren.