Widder am 21. März

Die am 21. März Geborenen kommen am ersten Tag des ersten Tierkreiszeichens Widder zur Welt. Die hervorstechendste Charaktereigenschaft des Widder-Menschen ist die Neugier auf Unentdecktes. Der Widder ist ein Pionier, nichts soll ihm verborgen bleiben. So war der große deutsche Naturforscher Georgius Agricola natürlich ein Widder. Auch Wernher von Braun, Vater der Raumfahrt und der Raketentechnik, ist unter diesem Tierkreiszeichen geboren.

Mut und Gefühlsreichtum sind andere Eigenschaften des Widder-Geborenen. Ein gewisses Draufgängertum ist ihnen eigen, wie es der Widder Terence Hill gerne in seinen Raufrollen überzieht. Dabei muss die Forschheit nicht immer direkt zutage treten. So haben viele Konservative in Großbritannien schon immer vor einer Unterschätzung John Majors gewarnt; der Premierminister sei in Wirklichkeit kein ängstlicher Frosch, sondern in der Not ein Löwe.

Aber auch Künstlerisches ist den Widder-Menschen nicht fremd. Johann Sebastian Bach und Modest Mussorgski stehen für die musische Seite der Widder; Mario Vargas Llosa, einer der bekanntesten Schriftsteller Lateinamerikas, bezeugt die Macht des Widder-Wortes.