Widder am 29. März

Widder sind alle, die an einem 29. März und damit in der ersten Dekade des Tierkreiszeichens geboren wurden. Sie zeichnet ein gesundes Selbstbewusstsein und persönliche Stärke aus. Ihr sicheres und souveränes Auftreten in allen Lebenslagen macht Widder zu Karriere-Menschen. Ihren Freunden stehen sie unerschütterlich zur Seite. Gelegentlich stellen sie jedoch ihre eigenen Interessen an erste Stelle und vergessen darüber ihre Mitmenschen.

Unter den Widder-Geborenen finden sich viele, die Außerordentliches geleistet haben:

Die Schriftsteller Jean Paul und Martin Walser gehören dazu. Auch die Kunstwelt bietet prominente Widder wie den niederländischen Wegbereiter des Expressionismus Vincent van Gogh und den Architekten Ludwig Mies van der Rohe.

Im Showbusineß fühlen sich die Widder genauso wohl wie im ernsten Fach. Beispiele dafür sind der österreichische Liedermacher und Aktionskünstler André Heller, der den “Circus Roncalli” ins Leben rief, und die amerikanische Soulsängerin Aretha Franklin. Für bedeutende Widder in Politik und Gesellschaft stehen der amerikanische Politiker James W. Fullbright, der die UNO mitbegründete, und Bundespräsident Roman Herzog.