Widder am 30. März

Im “Mond der knospenden Bäume” sind nach indianischer Astrologie diejenigen geboren, die an einem 30. März das Licht der Welt erblickten. Ihr Glücksstein ist der Feueropal. Die europäische Astrologie schreibt den Widdern ganz besondere Eigenschaften zu: Sie gelten als starke und ausgeglichene Persönlichkeiten. Mit großem Selbstvertrauen ausgestattet, ruhen sie in sich selbst. Nur gelegentlich schalten Widder-Geborene allzu sehr auf stur. Ihr ausgeprägtes Durchsetzungsvermögen macht Widder zu echten Karriere-Menschen. Unter ihnen finden sich viele, die Außerordentliches geleistet haben:

Der spanische Maler Juan Gris, der mit Pablo Picasso den Kubismus erfand, gehört ebenso dazu wie der moderne Architekt Ludwig Mies van der Rohe. Auch in der schreibenden Zunft finden sich berühmte Widder: so der Gesellschaftskritiker Heinrich Mann und der Erfolgsautor Patrick Süskind. Die Unterhaltungsbranche wird ebenfalls von zahlreichen Widder-Geborenen bevölkert. Zu ihnen zählen die Schauspieler Leonard Nimoy, besser bekannt als Spock, und Richard Chamberlain. Beispiele für Widder-Persönlichkeiten aus der Politik sind der britische Premier John Major und der Ex-Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher.