Widder am 7. April

Wer am 7. April zur Welt gekommen ist, gehört zum Sternbild des Widders und weist nach astrologischer Lehre ganz besondere Persönlichkeitsmerkmale auf: Widder gelten als besonders mutig und durchsetzungsstark, als unermüdlich und leidenschaftlich. Dementsprechend finden sich unter den Widdern häufig Politiker, Wissenschaftler und Entdecker.

Als besonders durchsetzungsstarke Persönlichkeit, die im Zeichen des Widders zur Welt kam, gilt Helmut Kohl (*1930), der seit 1982 als Bundeskanzler die Geschicke der Bundesrepublik Deutschland lenkt. Auch der erste deutsche Reichskanzler Otto von Bismarck (1815-1898) und Kaiser Karl der Große (747-814) waren Widder.

Die für dieses Sternbild typische Leidenschaft und Kraft finden sich etwa in den Werken des ungarischen Komponisten Béla Bartók (1881-1945) wieder. Auch der russische Komponist und Klaviervirtuose Sergei Rachmaninow (1873-1943) und der österreichische Stardirigent Herbert von Karajan (1908-1989 sind echte Widder.

Unter den weiblichen Vertretern dieses Sternzeichens seien die Hollywoodstars Bette Davis (*1908) und Doris Day (*1924) wie auch die Frauenrechtlerin Helene Lange (1848-1930) genannt.