Zwillinge am 2. Juni

Der 2. Juni gehört zur zweiten Zwillinge-Dekade. Wie den Tierkreiszeichen Wassermann und Waage wird den Zwillingen das Element Luft zugeordnet, was in der Astrologie besondere Eigenschaften mit sich bringt.

Der die Zwillinge regierende Planet ist der Merkur, der für Kommunikation und Handel steht. Zwillinge mit ihrem Talent zum Kontaktknüpfen, ihrer scharfen Beobachtungsgabe und ihrer guten Ausdrucksfähigkeit sind daher nicht selten in redenden oder schreibenden Berufen wie Politiker, Journalist und Schriftsteller zu finden. Ein Beispiel dafür ist der deutsche Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki (* 2. 6. 1920), der zudem wie alle Zwillinge das Streitgespräch liebt, gerne unterhält und im Mittelpunkt steht. Zwillinge streben danach, ihren Horizont, sei es geistig, sei es real durch Reisen zu erweitern. Sie pflegen viele Interessen, die es ihnen schwer machen, sich auf eine Sache zu konzentrieren. Das birgt die Gefahr, sich zu verzetteln.

Klare Entscheidungen fallen Zwillingen, wie die Fische ein Doppelzeichen mit “zwei Seelen in einer Brust”, schwer. Selten legen sie sich auf einen unverrückbaren Standpunkt fest. Häufig sind sie launisch, eben noch himmelhoch jauchzend, gleich darauf zu Tode betrübt.