Zwillinge am 6. Juni

Wie die Sternzeichen Wassermann und Waage zählt das der Zwillinge zu den Luftzeichen, denen in der Astrologie besondere Eigenschaften zugeordnet werden. Der 6. Juni fällt in die zweite Zwillinge-Dekade.

Zwillinge zeichnen sich aus durch scharfe Beobachtungsgabe. Sie verfügen über ein gutes Ausdrucksvermögen, sowohl mündlich als auch schriftlich. Häufig sind Zwillinge-Geborene daher in publizistischen Berufen wie Journalist oder Schriftsteller zu finden. Berühmte Vertreter ihres Sternzeichens in diesem Bereich sind der russische Dichter Alexander Puschkin (*1799) und der deutsche Schriftsteller Thomas Mann (*1875), die beide am 6. Juni geboren wurden. Ihre geistige Flexibilität und das Streben nach Horizonterweiterung lassen Zwillinge auch lehrende und reisende Berufe wählen. Mit ihrem Verkaufstalent und ihrer Überzeugungskraft eignen sie sich für kaufmännische Laufbahnen.

In Gesellschaft treten Zwillinge häufig als gewandte Unterhalter auf, die es genießen, im Mittelpunkt zu stehen. Stets auf der Suche nach neuen Anregungen fällt es ihnen schwer, sich auf eine Sache zu konzentrieren. Als Doppelzeichen haben Zwillinge-Geborene eine Doppelnatur. Sie fällen nur ungern Entscheidungen und legen sich selten fest.