Zwillinge am 8. Juni

Der 8. Juni zählt zur zweiten Zwillinge-Dekade. Den Zwillingen ordnet die Astrologie wie dem Wassermann und der Waage das Element Luft zu, was für die unter diesen Zeichen Geborenen besondere Eigenschaften mit sich bringt.

Die extrovertierten Zwillinge sind als gewandte Unterhalter geschätzt. Mit ihrem guten Ausdrucksvermögen, sowohl schriftlich als auch mündlich, sind sie häufig in publizistischen Berufen wie Journalist oder Schriftsteller anzutreffen. Ihre Lust am Streitgespräch führt sie nicht selten auch in die Politik. Als typische Vertreter ihres Sternzeichens können beispielsweise die französische Schriftstellerin Marguerite Yourcenar (*1903) und der indonesische Präsident Suharto (*1921) gelten, die am 8. Juni geboren wurden. Redegewandtheit und Überzeugungskraft gepaart mit Verkaufstalent prädestiniert Zwillinge außerdem für kaufmännische Karrieren. Ihr Streben nach Horizonterweiterung, geistig oder real durch Reisen, findet ebenfalls seinen Niederschlag in der Berufswahl.

Zwillinge ist wie Fische ein Doppelzeichen. Die unter diesen Sternzeichen Geborenen haben eine Doppelnatur, die ihnen Entscheidungen und das Einnehmen fester Standpunkte erschwert. Sie wirken auf andere Menschen leicht launisch.