Was war am 18. Januar 2002

Welcher Wochentag war der 18.1.2002, der 18. Januar 2002 war ein Freitag

18.1.2002

Berlin: Die CDU fordert den Rücktritt von Bundesverbraucherschutzministerin Renate Künast (Grüne). Die Ministerin hatte am Tag zuvor wegen einer verschleppten Warnmeldung (verseuchtes Fischmehl) zwei Beamte in ihrem Haus von ihren Posten entbunden. Es war bekannt geworden, das mit einem verbotenem Antibiotikum verseuchtes Kalbfleisch in Deutschland in den Lebensmittelhandel gelangt ist. Nach Angaben des Ministeriums ist das mit Chloramphenicol belastete Fleisch durch “einen verwaltungstechnischen Irrtum des zuständigen niederländischen Untersuchungslabors” nach Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen gelangt.

18.1.2002

Leverkusen : Die Zahl der Todesfälle, die auf die Einnahme des Cholesterinsenkers Lipobay zurückzuführen sein könnten, hat sich nach neuen Erkenntnissen des Herstellers etwa verdoppelt. Der Pharmakonzern Bayer teilt mit, inzwischen lägen etwa 100 Meldungen über verstorbene Patienten vor. Zum Zeitpunkt der Marktrücknahme des Cholesterinsenkers am 8. August 2001 waren erst 52 Todesfälle gemeldet gewesen. Das Unternehmen betont aber, ob diese Todesfälle wirklich ursächlich von Lipobay ausgelöst worden seien, könne “wegen der komplizierten medizinischen Vorgeschichte der betroffenen Patienten und der Natur des Meldesystems nur schwer beurteilt werden.”

Mein Geburtstag am 18.1.2002

Was war im Januar 2002

Was geschah 2002

Personen die am 18.1. Geburstag haben

Sternzeichen Steinbock am 18. Januar

Wetter am 18. Januar 2002

Historische Zeitungen zum 18.01.2002

Original-Zeitungen vom 18. Januar 2002

Unsere Geschenkidee für Geburtstag, Jubiläum und vielen anderen Anlässen.
Eine echte, originale Tageszeitung vom 18. Januar 2002 als persönliches Zeitdokument aus unserem umfangreichen Zeitungsarchiv.

Lindauer Zeitung

Lokalausgabe der Schwäbischen Zeitung

18.1.2002

Westfälische Rundschau

Regionale Tageszeitung (Dortmund)

18.1.2002