Bei jedem Wetter an der Kurbel

Bei jedem Wetter an der Kurbel
Triebwagen (SB Tw 2) der ersten Generation der Lokalbahn Mödling–Hinterbrühl 1883, See page for author [Public domain], via Wikimedia Commons

Verkehr 1902:

Wie den 1902 veröffentlichten Schriften des Vereins für Sozialpolitik zu entnehmen ist, bedeutet die Elektrifizierung der Straßenbahn für die Motorwagenführer eine Verschlechterung der Arbeitsbedingungen, da sie infolge der hohen Geschwindigkeit – bis 30 km/h – wesentlich konzentrierter fahren müssen und auch viel stärker unter der Witterung leiden als auf der früheren, langsameren Pferdebahn. Da die Führerstände aus Gründen der besseren Sicht nicht verglast sind, ist der Fahrer strömendem Regen, Schnee und Kälte total ausgeliefert. Obwohl oft bis aufs Hemd durchnässt, muss er, zitternd vor Kälte, teilweise zehn Stunden täglich bis in die tiefe Nacht seinen Dienst versehen.