Ammoniak-Synthese verbessert

Wissenschaft und Technik 1909:

Dem deutschen Chemiker Fritz Haber gelingt es, seine im Vorjahr entwickelte Ammoniak-Synthese aus Luftstickstoff und Wasserstoff zu verbessern. Zusammen mit Carl Bosch setzt er nunmehr das Verfahren in den großtechnischen Fertigungsmaßstab um. Bei 200 Atmosphären und Temperaturen um 500 °C verbindet sich ein Teil der im Volumenverhältnis 3 : 1 (Stickstoff : Wasserstoff) gemischten Gase in Kontakt mit einem Eisenkatalysator zu Ammoniak.