Erste Kunststoff-Kreationen

Wissenschaft und Technik 1909:

Die naturwissenschaftliche und technische Entwicklung hat 1909 zwei Schwerpunkte: Die Luftfahrt und die Frühphase der Kunststoffchemie. Daneben macht die Kommunikations- und Datentechnik Schlagzeilen.

Die Luftfahrt steht am Übergang vom Pionierzeitalter zu ersten kommerziellen Nutzungen. So begründet der Wiener Konstrukteur Edmund Rumpier die erste Flugzeugfabrik Deutschlands. Bekannt geworden ist er durch einen Eindecker, die legendäre »Rumpier-Taube«, die an Igo Etrichs Nurflügelgleiter anknüpft, diesem aber durch den »Taubenschwanz« eine stabile Fluglage verleiht. Rumpier will sein Modell jetzt in Serie fertigen. Als Dienstleistungsunternehmen im Luftverkehr wird im November in Frankfurt a. M. als weltweit erste Firma dieser Art die »Deutsche Luftschifffahrts AG« (Delag), der Vorgänger der Deutschen Lufthansa, gegründet. Noch längst freilich ist die Pionierphase nicht beendet: So gelingt dem Franzosen Emile Aubrun im März der erste Nachtflug, und sein Landsmann Louis Blériot überquert mit einem selbst gebauten Eindecker als erster Flieger den Ärmelkanal. Der menschliche Erfindergeist greift allerdings schon bedeutend weiter: Robert Goddard, Physiker an der Clark University im US-Bundesstaat Massachusetts, veröffentlicht erste theoretische Arbeiten über Raketentriebwerke für Flüssigtreibstoff. Er plant auch bereits Solarenergietriebwerke, automatische Steuerungen, Weltraumkameras und schließlich sogar Mond- und Planetenlandemanöver. Kunstharze sind auf dem Markt bisher nur durch das spröde Parkesin, durch Zelluloid und – seit 1897 – durch den Kaseinkunststoff »Galalith« vertreten. Jetzt stellt der in den USA lebende belgische Chemiker Leo Hendrik Baekeland sein »Bakelit« vor, und der deutsche Chemiker Fritz Hofmann erfindet den ersten synthetischen Kautschuk. Der Franzose Édouard Benedictus findet eine neue bedeutende Anwendung für das Zelluloid: Er bettet eine Schicht aus diesem Material zwischen zwei Glasscheiben ein und erfindet damit das Sicherheitsverbundglas. Von weitreichender Bedeutung für die gesamte organische chemische Industrie ist schließlich die Vollendung des Haber-Bosch-Verfahrens zur großtechnischen Ammoniak-Synthese.

Nicht zu übersehen sind praktische Ansätze von Telekommunikationsnetzen: In München-Schwabing und Hildesheim gehen die ersten automatischen Telefonämter Deutschlands in Betrieb. Darüber hinaus bereitet sich Deutschland im großen Stil auf die erste automatische Datenverarbeitung vor. Überall im Reich werden Lochkartenzähl- und -auswertungsanlagen eingerichtet, mit denen die Datenflut der Volkszählung im kommenden Jahr bewältigt werden soll. Erfinder ist der Deutsch-Amerikaner Hermann Hollerith.

Eine Vielzahl nützlicher technischer Kleinigkeiten bereichert den Alltag. Dazu gehören u. a. der Papier-Kaffeefilter und in den USA der elektrische Toaster.