Neuer Hartkunststoff Bakelit

Wissenschaft und Technik 1909:

An der Entwicklung eines ersten hochvernetzten duroplastischen Kunststoffs arbeitete der seit 20 Jahren in den USA lebende Belgier Leo Hendrik Baekeland bereits seit Jahren. Grund dafür war die Verknappung von Naturkautschuk. Baekeland gelingt die Reaktion von Phenol mit Formaldehyd in Gegenwart von Katalysatoren zu einem hochmolekularen Produkt. Er entdeckt damit zugleich das Herstellungsprinzip aller duroplastischen Kunststoffe.