Prinz Heinrich – der oberste Automobilist

Auto und Verkehr 1910:

Der preußische Prinz Heinrich, der Bruder von Kaiser Wilhelm II., gilt als Schirmherr der deutschen Automobilisten. Er vertritt die Ansicht: »Das Automobil fördert den internationalen Verkehr und hilft freundschaftliche internationale Beziehungen anknüpfen.« Dementsprechend zeigt er sich im europäischen Ausland stets im Automobil. Nach Prinz Heinrich ist die Prinz-Heinrich-Fahrt benannt, die bedeutendste deutsche Automobiletappenkonkurrenz. Der Prinz ist auch Chef des 1905 gegründeten Freiwilligen Automobilkorps, das im Dienst der Heeresverwaltung steht.