Automobile als Symbole des Luxus

Auto und Verkehr 1912:

Bei der Werbung für Automobile legten Produzenten und Reklamefachleute in den ersten Jahren der Entwicklung der Motorfahrzeuge sehr viel Wert auf die Betonung der technischen und vor allem sportlichen Aspekte des Autofahrens. Automobilrennen haben für die Hersteller einen hohen Stellenwert, denn der Sieg eines Wagens beweist die technische Überlegenheit. Mit Erfolgen bei internationalen und nationalen Wettkämpfen werben nicht nur Autoproduzenten, sondern auch Fabriken der Zulieferbranche, z. B. Reifen- und Bremsenhersteller.

Seit etwa 1910 beginnen die Reklamestrategen, das Spektrum ihrer Zielgruppen zu erweitern. Verstärkt tritt das weibliche Geschlecht in den Mittelpunkt: Die mondäne Dame als Begleitung des sportlichen Herrenfahrers oder mit Chauffeur in einem Luxuswagen, umgeben von Attributen eines gehobenen Lebensstandards.

Chroniknet