Vom drohenden Untergang des Bürgertums und dem tatsächlichen Untergang der Titanic

Vom drohenden Untergang des Bürgertums und dem tatsächlichen Untergang der Titanic
Der Untergang der Titanic 1912, Illustration von Willy Stöwer. By Willy Stöwer, died on 31st May 1931 [Public domain], via Wikimedia Commons

Politik und Gesellschaft 1912:

Heinrich Mann gehört mit Kurt Tucholsky und Christian Morgenstern zu den Künstlern, die sich auf satirische Weise mit der verkrusteten wilhelminischen Gesellschaft auseinandersetzen – andere wiederum reagieren darauf mit Entwürfen einer anderen Wirklichkeit oder stellen in expressionistischen Kunstwerken die Krise des Bürgertums dar.

Die Sicht auf die Technik als Synonym für Fortschritt und Macht bestimmt das Alltagsbewusstsein. Den Glauben an die Allmacht der Ingenieurskunst müssen jedoch mehr als 1500 Menschen mit dem Tod bezahlen: Am 14. April geht der als unsinkbar geltende Luxusdampfer »Titanic« innerhalb weniger Stunden nach der Kollision mit einem Eisberg unter.