Matrosenanzug – Uniform deutscher Jungen

Matrosenanzug – Uniform deutscher Jungen
Bleyle’s Knabenanzüge. See page for author [Public domain], via Wikimedia Commons

Mode 1915:

Wilhelm Bleyle, einer der bekanntesten Kleiderfabrikanten des Deutschen Reiches, stirbt am 16. Februar im Alter von 64 Jahren in Stuttgart. Der am 7. April 1850 in Feldkirch im österreichischen Vorarlberg geborene Unternehmer gründete 1889 in Stuttgart eine Strickwarenfabrik. Bleyles Unternehmen war das erste, in dem qualitativ hochwertige Strickwaren in großindustrieller Fertigung hergestellt wurden. Bekannt ist vor allem die von Bleyle hergestellte Strickbekleidung nach Schneiderart für die Jugend. Besonders die Matrosenanzüge werden zu einem Markenzeichen. Die meisten deutschen Jungen im Alter zwischen acht und zwölf Jahren werden Sonntags von ihren Eltern mit einem Anzug von Bleyle als Matrosen herausgeputzt. Während des Krieges färbt die Popularität und das hohe Ansehen, das die Marine genießt, auch auf die Kindermode ab und trägt dazu bei, dass die Matrosenanzüge noch beliebter werden. Auch die kaiserlichen Enkel werden bei öffentlichen Auftritten mit Bleyle-Anzügen ausstaffiert.

Bleyle’s Knabenanzüge. See page for author [Public domain], via Wikimedia Commons

Bleyle’s Knabenanzüge. See page for author [Public domain], via Wikimedia Commons