Wanderhütten für billigen Urlaub

Urlaub und Freizeit 1920:

In den ersten Friedensjahren verzeichnen die Wanderhütten und -herbergen wieder eine wachsende Beliebtheit bei den Urlaubern. Sie werden oft von regionalen Wandervereinen betrieben und bieten Unterkunft für wenig Geld. Bereits vor dem Weltkrieg erfreuten sie sich rasch steigender Übernachtungszahlen, nicht zuletzt auch durch den Einfluss der naturverbundenen deutschen Jugendbewegung. Die erste derartige Herberge gab es bereits 1883. Im Jahr 1912 wurde eine offizielle, ständig geöffnete Jugendherberge auf der Burg Altena (Sauerland) eingeweiht, die zugleich die erste Jugendherberge der Welt ist.