Originelle Konstruktionen gegen funktionelle Wohnbauten

Originelle Konstruktionen gegen funktionelle Wohnbauten
Modell des Einsteinturms bei Potsdam - By Coenen [CC BY-SA 3.0 or GFDL], from Wikimedia Commons

Architektur 1921:

Trotz Wirtschaftskrise und Wohnungsnot entstehen 1921 einige spektakuläre architektonische Bauten und Entwürfe. Besonders herausragend sind der sog. Einstein-Turm von Erich Mendelsohn, ein Beispiel für organische Architektur, und die Glashochhäuser des deutschen Architekten Ludwig Mies van der Rohe.

Der Hochhausentwurf von Mies, der durch seinen freigeschwungenen Grundriss Aufsehen erregt, ist von dem Gedanken geleitet, die Lichtreflexe des Glases in den Vordergrund zu stellen: Mies will »dem Spiel des Lichts an den Gebäudefassaden zu möglichst freier Entfaltung verhelfen«. Diese Konstruktion gilt 1921 als revolutionär.

Daneben stehen Bauten, die rein funktionellen Kriterien entsprechen. An der Peripherie der Städte wird der Neubau von Einfamilienhäusern und Hochhäusern verstärkt vorangetrieben, wodurch sich die Struktur der Städte verändert. Die bedeutenden niederländischen Architekten Michel de Klerk und Hendrik Petrus Berlage gelten hier mit ihren Wohnbauten mit geschlossenen, flächigen Formen und betont einfachen Backsteinkonstruktionen als wegweisend. Während vor allem in Westeuropa Wohnungsbau für einzelne Familien weiterhin im Mittelpunkt steht, versucht man in Sowjetrussland, Wohnraum für größere Gemeinschaften zu schaffen, z. B. mit gemeinsamen Kochküchen und Speiseräumen.

Auch das Bauhaus in Weimar hat sich dem rationellen und funktionellen Bauen verschrieben. Ziel des Bauhauses ist es, »den neuen Bau der Zukunft« zu entwickeln. Der Architekt Walter Gropius, seit 1919 Leiter des Staatlichen Bauhauses, und seine Mitarbeiter sehen ihre Aufgabe in der zunehmenden Standardisierung und industriellen Massenherstellung des Innen- und Außenbaus, um das Bauen preisgünstiger zu machen. Mit diesen Ideen hat das Bauhaus in den 20er Jahren einen entscheidenden Einfluss auf die Architektur. Radikale Veränderungen im Baustil sind jedoch 1921 erst ansatzweise zu verzeichnen.