Ein Wasserflugzeug ohne Motorantrieb

Wissenschaft und Technik 1922:

Einem Marinebaumeister aus Stralsund gelingt erstmals der Flug mit einem Wassersegelflugzeug. In seinem »Phönix« startet er am Ostseestrand und erreicht kurz darauf eine Höhe von etwa zwölf Metern. Nach einem einwandfreien Segelflug geht er sanft auf dem Wasser nieder. Das Flugzeug hat eine Spannweite von 16 m und eine Flächenbelastung, die ihm gestattet, ohne jede Schleppvorrichtung zu starten. Nach diesem Erfolg im Juni berichten die US-Amerikaner ebenfalls von einem gelungenen Flugversuch eines motorlosen Wasserflugzeugs. Es wurde im Schlepp eines Motorbootes gestartet und erreichte ein Höhe von etwa vier Metern. Nach 40 sec landete es wieder auf der Wasseroberfläche.