Sporterfolge lenken nur kurz von wirtschaftlichen Sorgen ab

Sporterfolge lenken nur kurz von wirtschaftlichen Sorgen ab
Max Schmeling By Wm. C. Greene - New York World-Telegram and the Sun [Public domain], via Wikimedia Commons

Politik und Gesellschaft 1931:

Zu den herausragenden sportlichen Ereignissen des Jahres gehören die Geburt des österreichischen »Wunderteams«, das in 15 Fußballländerspielen in Folge nur einmal (von England) geschlagen wird, die erfolgreiche Titelverteidigung des Schwergewichts-Boxweltmeisters Max Schmeling, der erste Wimbledon-Sieg einer Deutschen durch Cilly Aussem und die ersten internationalen alpinen Ski-Europameisterschaften in Mürren in der Schweiz.

Im Bewusstsein vieler Zeitgenossen treten diese Ereignisse jedoch zurück hinter die Probleme des Alltags: die Sorge um das tägliche Brot und um das Aufbringen der nächsten Mietzahlung, die Angst vor dem Verlust des Arbeitsplatzes und die Furcht vor einem Verlust der Ersparnisse als Folge des Bankenkrachs. Am Ende des Jahres sind weltweit rund 25 Millionen Menschen erwerbslos, dies sind mehr Menschen, als z. B. Spanien Einwohner hat.