Eleganz und schlanke Linie am Abend

Mode 1933:

Abendkleider sind sirenenhaft schlank, haben ein tiefes Rückendekolleté und verfügen über den »malerischen Reiz einer über den Boden züngelnden Schleppe« (»Elegante Welt«, Nr. 26). Materialien sind schillernder Satin, Lamé und Samt.

Dazu gehört ein Cape oder Jäckchen aus Hermelin oder aus seinem anspruchsloseren Imitat, dem Hermelinette. Die französische Modeschöpferin Elsa Schiaparelli bestäubt Abendfrisuren mit phosphoreszierendem Puder.