Rückbesinnung auf alte Bauformen

Architektur 1933:

Im Deutschen Reich orientiert sich der Siedlungsbau wieder zunehmend an althergebrachten Formen. In Stuttgart entsteht zum Jahresende die Siedlung am Kochenhof. Sie liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zur modernen Weißenhofsiedlung, einem Beitrag zur Ausstellung »Die Wohnung« des Deutschen Werkbundes im Jahr 1927. Mit ihrer Kochenhof-Siedlung wollen die Architekten Paul Bonatz und Paul Schmitthenner ausdrücklich an ältere deutsche Bauformen anknüpfen und zugleich dem Holzbau zum Durchbruch in der modernen Architektur verhelfen. Architekturkritikern erscheint die gewollte Einförmigkeit der Wohnhäuser mit ihren Steildächern allerdings eher als Armutszeugnis des neueren Siedlungsbaus.