Opel »Olympia« sorgt für Aufsehen

Auto und Verkehr 1935:

Mit dem »Olympia« macht die Rüsselsheimer Autofirma Opel im Februar 1935 auf der Automobilausstellung in Berlin Furore: Erstmals kommt ein deutscher Serienwagen mit selbsttragender Stahlkarosserie auf den Markt. Für einen preiswerten Kleinwagen ist diese gewichtsparende Bauweise weltweit neu. Der »Olympia« ist ab April 1935 als Cabriolet und als Limousine zum gleichen Preis von 2500 RM zu kaufen. Mit seinem 1,3-l-Motor, der 24 PS leistet, kann der Wagen bis zu 100 km/h schnell fahren.