Me 262: Der erste in Serie gefertigte Düsenjäger der Welt

Wissenschaft und Technik 1945:

13. März. Die deutsche Luftwaffe setzt bei ihren Angriffen auf den alliierten Rhein-Brückenkopf bei Remagen 360 düsengetriebene Jagdbomber vom Typ Me 262 ein. Die von den Messerschmitt-Werken konstruierte und gefertigte Me 262 ist das erste serienmäßig produzierte Düsenflugzeug der Welt. Ausgerüstet mit zwei Junkers-Strahltriebwerken erreicht die 6925 kg schwere Maschine in 6000 m Höhe eine Geschwindigkeit von 870 km/h. Sie besitzt eine Reichweite von 900 km.

Bereits im Jahre 1938 begannen die Messerschmitt-Werke mit der Konstruktion der Me 262. Der erste Probeflug mit dem neuartigen Antrieb fand im Juli 1942 statt. Der Luftwaffe konnten jedoch erst zwei Jahre später die ersten Serienexemplare der Me 262 zur Verfügung gestellt werden. Insgesamt erhält die Luftwaffe bis Kriegsende rund 1400 Jagdflugzeuge dieses Typs.