»Willys-Overland-Jeep« – Unentbehrlich für die US-Streitkräfte

Auto und Verkehr 1945:

Bereits 1945 ist der »Willys-Overland-Jeep« bei den US-amerikanischen Soldaten zu einer Legende geworden. Als ungewöhnlich robustes und vielseitig einsetzbares Transport- und Geländefahrzeug ist der Jeep für die US-Armee nahezu unentbehrlich.

Konstruiert und gefertigt wurde der Jeep von der Firma Willys-Overland Corporation in Toledo im US-Bundesstaat Ohio. Die Technik des Fahrzeugs ist bewusst unkompliziert: Es besitzt einen Vierradantrieb und ein einfaches Kastenrahmenchassis mit einer starren Hinterachse. Ein 2,2-l-Vierzylindermotor mit 60 PS sorgt zusammen mit dem Dreiganggetriebe, einem Zusatzgetriebe sowie dem zuschaltbaren Vorderradantrieb für gute Geländetauglichkeit. Die Spitzengeschwindigkeit beträgt 95 km/h.