Frankreich testet eigenen Düsenjäger

Wissenschaft und Technik 1946:

29. September. In der südfranzösischen Stadt Toulouse startet das französische Versuchsflugzeug »Leducq 0-10« zu seinem ersten Testflug. Die mit einem Düsenstrahltriebwerk ausgerüstete Maschine soll nach Auskunft der Konstrukteure Fluggeschwindigkeiten von bis zu 1080 km/h ermöglichen. Mit dem Bau des Versuchsflugzeuges will die französische Rüstungsindustrie Anschluss an die in der Flugzeugtechnik führenden Staaten wie z. B. Großbritannien und die Vereinigten Staaten finden. Die »Leducq 0-10«, deren Entwicklungskosten sich auf rund 13 Millionen US-Dollar belaufen, soll im Falle eines erfolgreichen Abschlusses der Testphase als Jagdflugzeug in der französischen Luftwaffe eingesetzt werden.