Unabhängigkeit Indiens um den Preis der Abspaltung Pakistans

Unabhängigkeit Indiens um den Preis der Abspaltung Pakistans
Gandhi und Sarojini Naidu beim Salzmarsch, 1930. See page for author [Public domain or Public domain], via Wikimedia Commons

Politik und Gesellschaft 1947:

Ein spektakulärer Neuanfang vollzieht sich in Indien: Nach fast 200 Jahren britischer Kolonialherrschaft wird der Traum des großen Mahatma Gandhi, geistiger Vater des Unabhängigkeitskampfes und Inbegriff für die Methode des gewaltlosen Widerstands, kurz vor seinem Tod (1948) Wirklichkeit: Indien ist unabhängig. Allerdings liegt ein dunkler Schatten über der Emanzipation des Subkontinents, denn Gandhi, der stets für das friedliche Zusammenleben aller Religionen gekämpft hatte, konnte die Teilung in Indien und in das moslemische Pakistan nicht verhindern. Darüber hinaus sind die Staatsgründungen von Massakern an den jeweiligen religiösen Minderheiten und vom Elend der Flüchtlingstrecks überschattet.