Geburtsstunde der Bundesrepublik: Adenauer wird Kanzler, Heuss Präsident

Geburtsstunde der Bundesrepublik: Adenauer wird Kanzler, Heuss Präsident
Konrad Adenauer (1952), Bundesarchiv, B 145 Bild-F078072-0004 / Katherine Young / CC-BY-SA [CC BY-SA 3.0 de], via Wikimedia Commons

Politik und Gesellschaft 1949:

Für die Deutschen in Ost und West bringt das Jahr 1949 einen Wiedergewinn staatlicher Souveränität, wenn sich auch die Besatzungsmächte noch beträchtliche Kompetenzen vorbehalten. Nach der Verkündung des Grundgesetzes am 23. Mai 1949 gibt es in den deutschen Westzonen erstmals seit 1933 wieder freie Wahlen. Stärkste Kraft im ersten Deutschen Bundestag werden die bürgerlichen Parteien CDU/CSU, FDP und DP, die zusammen eine Regierungskoalition bilden. An ihrer Spitze steht Konrad Adenauer, der am 15. September 1949 zum ersten Kanzler der Bundesrepublik gewählt wird. Drei Tage zuvor ist der FDP-Politiker Theodor Heuss ins höchste Amt des jungen Staates gewählt worden; er ist der erste Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland.