Im Goethejahr erscheint Orwells „1984“ – Brecht gründet Berliner Ensemble

Politik und Gesellschaft 1949:

Kulturell bringt das Goethe-Jahr 1949 (der Dichterfürst wäre am 28.8.11 949 200 Jahre alt geworden) eine Reihe über das Jahr hinausweisende Ereignisse: In Ostberlin eröffnet Bertolt Brecht sein Berliner Ensemble; in New York wird Arthur Millers »Der Tod des Handlungsreisenden« uraufgeführt; in Cannes wird der Film »Der dritte Mann« ausgezeichnet; wichtigste Buchneuerscheinung des Jahres ist George Orwells »1984«.

Im Bereich des Sports erhalten die Deutschen 1949 ebenfalls ersehnte Rechte zurück: Sie dürfen künftig wieder an Olympischen Spielen und anderen internationalen Wettbewerben teilnehmen. Sepp Herberger präsentiert seine erste Fußballnationalmannschaft nach dem Krieg.