Junglehrer fordern mehr Gehalt

Bildung 1952:

Der Sprecher der »Bundestagung deutscher Junglehrer 1952« im bayerischen Seeshaupt weist auf die schlechte wirtschaftliche Lage der Nachwuchspädagogen hin. Zurzeit erhält ein junger Pädagoge 250 DM im Monat als Einstiegsentlohnung. Gefordert wird auf der Tagung eine Erhöhung der Anfangsgehälter und eine eigene Besoldungsordnung. Lehrer sind in die Gehaltsgruppe der Verwaltungsbeamten eingestuft.