Einfamilienhäuser im Einheitsstil

Architektur 1953:

Wenig Fantasie beweisen die bundesdeutschen Architekten beim Bau von Einfamilienhäusern, dem Wohntraum der meisten Bundesbürger. Vorherrschend ist eine Art Einheitshaus, das sich an den steuerlichen Abschreibungsmöglichkeiten orientiert: Das zeittypische Eigenheim steht auf einem kleinen Grundstück, hat eine Wohnfläche von maximal 120 m2, einen gemäßigt länglich-rechteckigen Grundriss und ein relativ hohes Satteldach, das einen leichteren Ausbau ermöglichen soll. Zur Vereinheitlichung trägt auch die preisgünstige Fertigbauweise bei.