Beispielhaftes Bauen in Berlin

Architektur 1956:

Das Hansa-Viertel in Berlin-Tiergarten geht seiner Vollendung entgegen. Es soll Mittelpunkt der für 1957 geplanten Internationalen Bauausstellung sein. An dem Wiederaufbau des im Krieg völlig zerstörten Hansa-Viertels beteiligen sich rund 60 Architekten und Gartengestalter aus dem In- und Ausland. Sie bieten ein Kaleidoskop des avantgardistischen Wohnungsbaus. Im Rahmen des öffentlich geförderten Wohnungsbaus entstehen etwa 50 Objekte. Im Dezember 1956 sind bereits rund 1000 der insgesamt 1200 geplanten Wohnungen fertiggestellt.

Ungewöhnliche Konzertsäle in der Planung

Hans Scharoun stellt 1956 seinen Entwurf für die Philharmonie in Berlin vor, die 2200 Zuschauern Platz bieten soll. Der Bau ist als eine »begehbare Plastik« von »innen nach außen« gestaltet.

Der dänische Architekt Jorn Utzon plant das Opernhaus Sydney. Das Gebäude mit dem markanten Schalen-Dach soll das Wahrzeichen der größten australischen Stadt werden.