Bowling, Milchbar und Rock ‘n’ Roll

Urlaub und Freizeit 1961:

Bowling, die US-amerikanische Abart des Kegelns, soll in Europa neuer Freizeitsport werden und Kinos, Sportveranstaltungen oder Milchbars im Kampf um Geld und Freizeit des Bundesbürgers Konkurrenz machen.

Bowling wird im Gegensatz zum Kegeln mit zehn Kegeln und einer 15-pfündigen Kugel mit Grifflöchern für Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger gespielt. Ein Chicagoer Unternehmer will bis Jahresende in Europa 1000 Bowling-Center mit 20 und mehr vollautomatisierten Bahnen einrichten lassen. Das erste dieser Center in der Bundesrepublik wird am 1. Juli in Mannheim eröffnet. Der Umsatz wird vor allem durch den Getränkekonsum erzielt.

Freizeitbeschäftigung Nummer eins ist das Fernsehen, das dem Kino immer stärkere Konkurrenz macht. Auf je zehn Bürger kommt in der Bundesrepublik bereits ein Fernsehapparat. Insgesamt gibt es 1961 5,879 Millionen Fernsehgenehmigungen.

Jugendliche gehen eher ins Kino oder in eine Milchbar. Etwa 75% aller jungen Leute zwischen 16 und 29 gehen mindestens einmal im Jahr zum Tanzen. Zu den beliebtesten Tänzen gehören Tango und Wiener Walzer, bei den Teenagern Rock ‘n’ Roll und Cha-Cha-Cha.