Mehr Reklame im TV

Werbung 1961:

Die Erweiterung der Produktangebote und die sich verschärfende Konkurrenz führen zu immer höheren Aufwendungen für Design, Verpackung und Werbung.

So stiegen die Ausgaben für Werbemaßnahmen von 1959 bis 1960 um 300 Millionen DM auf 2,2 Milliarden DM (13%). Die größte Steigerung war bei der Fernsehwerbung zu verzeichnen: 1960 wurden mit 132,1 Millionen DM 75,3 Millionen DM mehr ausgegeben als 1959. Insgesamt betrug der Anteil der Fernsehwerbung 6,6%.

Zurzeit kostet ein Werbespot von 60 sec Dauer im deutschen Fernsehen 19 000 DM. Solche Ausgaben leisten sich vor allem die Großunternehmen der Kosmetikindustrie, der Waschmittelherstellung und der Zigarettenindustrie.

Der größte Anteil der 2,2 Milliarden DM Werbekosten entfiel im Jahr 1960 auf die Anzeigen in Zeitschriften und Zeitungen. Etwa 50% der Werbung erschienen in Zeitungen, weitere 35,2% in Zeitschriften; auf die übrigen Werbeträger kamen etwa 8,2%.