Schärfere Kontrollen sollen künftig Flugzeugentführungen verhindern

Verkehr 1970:

Angesichts der zahlreichen Flugzeugentführungen werden die Sicherheitsvorkehrungen auf den Flughäfen erheblich verschärft. So werden mit Hilfe von elektronischen Detektoren Passagiere und Gepäck auf Waffen und Sprengstoff untersucht. Auf den Flughäfen patrouillieren immer häufiger bewaffnete Sicherheitskräfte. Die israelische Fluggesellschaft El Al schult ihr Personal in Nahkampftechniken, um sie auf Entführungsfälle vorzubereiten. Außerdem fliegen Sicherheitsbeamte mit. Sog. Skymarshalls (»Himmelspolizisten«) sollen an Bord von US-Flugzeugen Entführungen verhindern. Ihre Waffen sind mit einer Spezialmunition versehen, die nicht die Flugzeugwände durchschlägt.