Elternprotest gegen Sexualkunde-Unterricht

Bildung 1973:

Inhalt und Form des Sexualkunde-Unterrichts an bundesdeutschen Schulen geben 1973 zunehmend Anlass zu Auseinandersetzungen. Insbesondere katholische Elternverbände, unterstützt von Kirchenvertretern, protestieren gegen eine ihrer Ansicht nach zu freizügige Aufklärung der Kinder über Liebe und Sexualität.

In manchen Schulbüchern und Rahmenrichtlinien würden Familie und eheliche Treue, so die Kritik, nicht mehr deutlich genug als ethische Grundlagen der menschlichen Sexualität vermittelt.