Hohe Zuwachsrate für Werbeträger Presse

Werbung 1979:

Die Werbung ist auch 1979 noch immer ein Wachstumsmarkt: Gegenüber dem Vorjahr steigen die Einnahmen der wichtigsten Werbeträger in der Bundesrepublik Deutschland um 11,1%.

Stärkstes Werbemedium ist einmal mehr die Presse. Von den 10,8 Mrd. DM, die für Werbezwecke in den verschiedenen Medien ausgegeben werden, entfallen allein 4,99 Mrd. DM auf die Tageszeitungen und 1,98 Mrd. DM auf den Bereich der Publikumszeitschriften.

Seit 1974 – dem Jahr der Rezession nach dem »Ölpreisschock« von 1973 – haben die verschiedenen Werbeträger in den fünf Jahren ihre Netto-Einnahmen (ohne Berücksichtigung der Produktionskosten) um 68,9% bzw. 4,4 Mrd. DM steigern können.

Die größten Wachstumssprünge verzeichnen 1979 mit 29,4% und 23,2% zwei Außenseiter, deren Bedeutung für die Werbung gering ist: Werbung in Beilagen und Supplements (62,1 Mio. DM Umsatz) und Kino (88,6 Mio. DM).