Mikrochips lösen industrielle Revolution aus

Arbeit und Soziales 1980:

In Industriebetrieben und Büros hat sich die Mikroelektronik einen festen Platz erobert. Automatische Fertigungsstraßen, Industrieroboter, Textverarbeitungscomputer gehören für viele Arbeitnehmer zum Berufsalltag. Experten bezeichnen den Siegeszug der Mikroelektronik als industrielle Revolution, die Wirtschaft und Gesellschaft gravierend verändern werde. Befürchtet wird vor allem, dass viele Menschen an ihrem Arbeitsplatz durch die Chips »ersetzt« werden, ohne dass neue Beschäftigungsmöglichkeiten entstehen.