Tradition der Funktionalität:

Wohnen und Design 1984:

Zum Image eines gehobenen Wohnstandards vor allem intellektueller Kreise tragen die Objekte der klassischen Moderne bei. Möbel, die vor mehr als einem halben Jahrhundert von Künstlern des Bauhauses u.a. entworfen wurden, sind seit Beginn der 80er Jahre verstärkt im Trend. Gerrit Rietvelds Rot-Blau-Stuhl von 1918, Marcel Breuers Wassily-Sessel von 1925 oder dessen »Freischwinger« von 1929, die Corbusierliege (1928) etc. werden zum Verkaufshit einschlägiger »Wohn-Art«-Läden. Ihre auf dem Prinzip der Funktionalität beruhenden klaren und zeitlosen Formen gelten als Ausdruck modernen Wohnens.